Offizielle Erklärung der NOD Deutschland Rüdiger Hoffmann zur NATO Kriegstreiberei gegen Afghanistan

Offizielle Erklärung der NOD Deutschland Rüdiger Hoffmann zur NATO Kriegstreiberei gegen Afghanistan

Es geht um den Vorgang in Afghanistan und der Hintergrund sind mehrere Pressemeldungen, wie z.B von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und dort wurde gesagt:

Fall von Kundus

„Es liegt an uns, die Entwicklung zu stoppen“

Sollte die Taliban weitere Städte erobern, wäre womöglich auch die Sicherheit in Europa bedroht, sagt Norbert Röttgen im Gespräch mit der F.A.Z. Auch die Bundeswehr sollte sich daran beteiligen, die Islamisten zu stoppen.

Dieses Drama droht. Es ist noch nicht so weit. Es liegt an uns, aus Verantwortung für die eigene Sicherheit, und aus Verantwortung für die afghanische Bevölkerungsmehrheit, diese Entwicklung zu stoppen. Der amerikanische Präsident Joe Biden hat es jetzt noch in der Hand, das erste große außenpolitische Desaster, dass aus seiner Fehlentscheidung entstanden ist, ohne Absprache mit den Alliierten den raschen Rückzug der amerikanischen Truppen anzuordnen, in den Griff zu bekommen.

Das bedeutet, er müsste die Entscheidung über den Abzug revidieren?

Das bedeutet, das verhindert werden muss, dass die Taliban bis zum Herbst, wenn das Winterwetter einsetzt, die wichtigen Städte im Land und womöglich Kabul erobern. Es war immer klar, dass die Taliban sich in ländlichen Gebieten festsetzen und diese halten können. Aber wenn jetzt größere Orte in die Hände der Taliban fallen, dann besteht die Gefahr, dass sie das ganze Land erobern, und dann besteht auch keine Aussicht mehr auf eine politische inklusive Lösung für Afghanistan.

Aber damit wäre doch nur über den nächsten Winter Zeit gewonnen?

Damit würde den Taliban klar gemacht, dass es ihnen nicht gelingen würde, gegen den Willen der afghanischen Mehrheit, vor allem der nicht-paschtunischen Bevölkerungsgruppen, und gegen den Willen der internationalen Gemeinschaft, militärisch allein die Macht zu ergreifen. Es ist den Taliban ja die Teilhabe an einer politischen Lösung für die Zukunft Afghanistans zugestanden worden. Es darf jetzt nicht zugelassen werden, dass sie militärisch einseitig Fakten schaffen.

Muss sich ihrer Ansicht nach auch die Bundeswehr an einer militärischen Intervention beteiligen, um die Taliban zu stoppen?

Ich finde, das folgt aus unserer eigenen Betroffenheit. Wenn in Afghanistan in Verbindung mit den Taliban auch das islamistische Terror-Netzwerk Al-Qaida wieder Fuß fasst, dann ist unsere Sicherheit in Europa womöglich noch stärker bedroht als die der Vereinigten Staaten. Unsere Verantwortung resultiert auch daraus, dass wir nicht zulassen sollten, dass die Ergebnisse unserer Aufbau-Bemühungen in Afghanistan nach zwanzig Jahren zunichte gemacht werden. Wenn es also militärische Fähigkeiten der Europäer, auch der Deutschen, gibt, die jetzt benötigt würden, dann sollten wir sie zur Verfügung stellen. Gegenwärtig geht es offenbar vor allem darum, den Vormarsch der Taliban durch Luftschläge zu stoppen, womit die Amerikaner ja schon begonnen haben.

Fall von Kundus: „Es liegt an uns, die Entwicklung zu stoppen“ FAZ – 8. August.2021

Der russische Außenminister hat dazu festgestellt:

Taliban kontrollieren Grenzen zu Usbekistan und Tadschikistan

Afghanistan fällt immer mehr unter die Kontrolle der radikalislamischen Taliban. Auch die Grenzen des Landes zu Usbekistan und Tadschikistan werden vollständig von ihnen kontrolliert. Die Terrororganisation versprach jedoch, diese nicht zu überqueren. Moskau bereitet sich dennoch darauf vor.

„Für uns ist es wichtig [festzuhalten], dass die Taliban die Grenzen zu Usbekistan und Tadschikistan unter ihre Kontrolle gebracht haben.“

Die Taliban, die in Russland als terroristische Organisation eingestuft sind, hätten „versprochen, keine Versuche zu unternehmen, die Grenze zu überschreiten und keine Angriffe auf benachbarte Gebiete zu verüben“.

Zentralasien ist eine strategisch wichtige Region für Moskau. Russland ist seit jeher die führende Macht in der Region. Sowohl Usbekistan als auch Tadschikistan waren Teil der Sowjetunion. Heute gehört Tadschikistan der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS) an, einem Verteidigungspakt, der dem von den USA geführten NATO-Block ähnelt und sechs ehemalige Sowjetrepubliken umfasst. Usbekistan ist 2012 ausgetreten.

Schoigu wies auch darauf hin, dass Moskau auf dem Territorium von zwei seiner OVKS-Verbündeten – Tadschikistan und Kirgisistan – Stützpunkte einrichten werde.

Angesichts des Anrückens der Taliban an die OVKS-Außengrenze führte die russische Armee mit usbekischen und tadschikischen Truppen Manöver durch. An den Übungen nahmen 2.500 Soldaten teil, darunter 1.800 aus Russland.

Russlands Verteidigungsminister: Taliban kontrollieren Grenzen zu Usbekistan und Tadschikistan – RT Deutsch vom 11. August 2021

Biden erklärte:

„Wir haben in über 20 Jahren über eine Billion US-Dollar ausgegeben. Wir haben über 300.000 afghanische Streitkräfte ausgebildet und mit moderner Ausrüstung ausgestattet.“

„Sie müssen für sich selbst kämpfen. Kämpfen Sie für ihr Land!“

Russlands Verteidigungsminister: Taliban kontrollieren Grenzen zu Usbekistan und Tadschikistan – RT Deutsch vom 11. August 2021

Bundesregierung führt Gespräche mit Taliban

Man redet hier über diese Bundesregierung dieses Konstruktes mit den verschiedensten Namen, wie Bundesrepublik Deutschland (BRD), Germany doch die dann noch alles benutzen für sich

Erst vor einem Monat hat die Bundeswehr nach knapp 20 Jahren ihren Einsatz in Afghanistan beendet. 59 Soldaten waren beim Kampf gegen die Taliban und zur Förderung der „Demokratie“ gestorben. Nun nahm die Bundesregierung Gespräche mit Funktionären der Taliban in Doha auf.

Bundesregierung führt Gespräche mit Taliban – RT Deutsch vom 2. August 2021

Geheimverhandlungen. Sehr interessant übrigens, dass das deutsche Volk in keinerlei Art und Weise befragt und irgendwo beteiligt wird. Wie immer. Das ist ja normal.

Taliban befürworten ausdrücklich politische Lösung für Afghanistan. Die haben also erklärt, dass sie ausdrücklich politische Lösung befürworten. Der Anführer der Taliban hat in einer Botschaft vor dem islamischen Opferfest den Willen seiner Gruppe für eine politische Lösung bekräftigt. Während die Taliban militärisch weiter auf dem Vormarsch sind, gibt es positive Meldungen über die Verhandlungen mit der afghanischen Regierung. Der oberste Führer der Taliban, Hibatullah Achundsada, hat am Sonntag erklärt, dass er eine politische Lösung des Konflikts in Afghanistan „nachdrücklich befürwortet“. In einer Botschaft, die er vor dem islamischen Opferfest veröffentlichte, sagte er:

„Jede sich bietende Gelegenheit für die Errichtung eines islamischen Systems für Frieden und Sicherheit wird vom Islamischen Emirat genutzt werden.“

Taliban in Moskau: „Wir wollen die IS-Milizen in Afghanistan bekämpfen“

Die Taliban versicherte Russland, dass sie die Grenzen der zentralasiatischen Staaten nicht verletzen werde. Die Gruppe werde alles unternehmen, um zu verhindern, dass der „Islamische Staat“ von afghanischem Territorium aus operieren werde. Also es geht um den IS.

Das russische Konsulat in der afghanischen Stadt Machu Scharif stellt seine Aktivitäten wegen der verschlechterten Lage in Nordafghanistan vorübergehend ein. Die Taliban werden keine ausländischen diplomatischen Vertretungen in Afghanistan angreifen, soweit Scharif am Donnerstag gegenüber TAZ. Verhandlungen mit den Taliban seien notwendig sagte Kreml-Sprecher Dimitri Peskow am Freitag.

Der russische Präsident Wladimir Putin sei über diese diplomatischen Schritte informiert.

Die USA intervenierten in Afghanistan an der Spitze eines NATO-Bündnisses kurz nach den Anschlägen (Inszenierung) vom 11. September 2001. Der US-Einsatz in Afghanistan wird am 31. August 2021 offiziell enden. Für die Vereinigten Staaten endet damit der längste Weg, der Einsatz ihrer Geschichte und ich denke mal auch mit der teuerste.

Warum thematisieren wir das? Es ist sehr wichtig, weil es hier ums Völkerrecht geht.

Hier geht es um die Einmischung von fremden Mächten in die inneren Angelegenheiten eines Staates oder von Völkern. Wir verurteilen diese Einmischung in die inneren Angelegenheiten von anderen Völkern. Kein Volk, kein Staat hat das Recht sich in die inneren Angelegenheiten eines Volkes einzumischen – militärisch oder sonst wie.

Es ist für Russland sehr wichtig, für die russische Föderation enorm wichtig, dass sich ausländische Staaten nicht in ihre Belange einmischen. Genauso sollte es auch wichtig sein für die afghanischen Völker (da gibt es mehrere), dass sich keine ausländischen Mächte mehr dort einmischen. Diese Menschen haben das Recht, auf ihre souveräne unabhängige Selbstbestimmung. Sie haben das Recht, sich ihre eigene Kultur einzurichten, ihre eigene Lebensweise und ihre eigene Tradition zu pflegen.

Es ist genauso das Recht, wie es für uns das Recht ist. Wir sind besetzt von den Anglo-Amerikanern. Afghanistan ist besetzt – bis jetzt – bis zum 31. August 2021 von den US-Streitkräften – Anglo-Amerikanern.

Im Unterschied zu uns, sind wir weiterhin besetzt, dauerhaft, und kein Ende ist in Sicht. Afghanistan hat eine anglo-amerikanische USA-geführte Marionettenregierung. Deutschland ist verwaltet von einer USA-dominierten, anglo-amerikanischen Marionettenregierung. Die Bundesrepublik Deutschland (bis jetzt wurde nicht gesagt, dass sie abgeschafft worden ist – egal in welchem Zustand sich die Bundesrepublik jetzt zur Zeit befinden sollte) verfügt über ein Militär-Grundgesetz, welches ursprünglich von den Alliierten verordnet und eingerichtet worden ist. Afghanistan hat dasselbe. Hier gibt es Personalausweise für das Personal im See- und Handelsrecht. Aghanistan soll dasselbe haben.

Es ist ungefähr ein ähnlicher Zustand aber auch nur ungefähr.

Das afghanische Volk oder vielmehr die afghanischen Völker kämpfen mit der Waffe in der Hand gegen die Besatzer, seit Jahrzehnten, wenn nicht schon seit Jahrhunderten. Die Briten haben in Afghanistan schon seit 200 Jahren eine unrühmliche Rolle gespielt. Ich habe mir die afghanische Geschichte ein wenig angeschaut und es ging immer wieder um die britische Einflusssphäre. Das afghanische Volk oder die afghanischen Völker haben bis heute darunter gelitten – ohne Frage.

Kriegstreiberei der angloamerikanische Marionettenregierung gegen die deutschen Völker

Und jetzt ist es so, dass schon wieder, auf den Kosten der deutschen Völker, die angloamerikanische Marionettenregierung, die wir hier haben, schon wieder Kriegstreiberei betreibt. Diese amerikanische Marionettenregierung betreibt aus meiner Sicht ganz eindeutig seit ihrem Bestehen Kriegstreiberei. Diese Kriegstreiberei hat sie ab 1990 intensiviert. Ich erinnere an den NATO-Einsatz in Jugoslawien, ich erinnere an die Einsätze gegen Lybien, die Einmischung im Irak, ich erinnere an die Militäreinsätze in Somalia, in Afrika, ich erinnere an die Militäreinsätze für die Amerikaner in Afghanistan. Die USA haben auf deutschem Boden die neue deutsche Wehrmacht gegründet. Sie wurde 1950 wurde eingerichtet.

Die neue deutsche Wehrmacht, dies ist eine Bezeichnung der USA, wurde zu dieser BRD-Bundeswehr. All das was dort passierte, verurteilen wir, diese gesamten Vorgänge verurteilen wir auf das Schärfste, wir verurteilen, dass sich andere, insbesondere diese deutsche anglo-amerikanische Marionettenregierung auf deutschem Boden ständig in die Belange anderer Völker militärisch einmischt – wirtschaftlich, ökonomisch, als auch geheimdienstlich gesteuert, wie auch immer, mittels der Europäische Union (zu Revolutionen ect. pp.) – all dieses ist zum Schaden für die deutschen Völker.

Die internationale Weltgemeinschaft deswegen auch verurteilen die das ausdrückt nicht solange ein Völker oder ein voll z. B. in Afghanistan nicht andere Völker angreifen und Bedrohung in irgendeiner Art und Weise und zwar so betonen, dass diese Völker in ihrer Existenz gefährdet sind dann besteht auch kein Bedarf das andere Völker sich im Bereich gegen andere Völker wieder einmischt ja es ist also eine Unglaublichkeit wir wissen, dass der Zweite Weltkrieg nicht beendet worden ist, mangels Friedensverträge auch das britischen Mandatsgebiet Afghanistan ich nenne das mit Absicht so britisches Mandatsgebiet ist und mit dieser angloamerikanischen prock territorial protektorat Regierung ist oder general könnte man auch sagen ja ja ist im Kriegszustand durch die 2 der nicht beendet worden ist die deutschen Völker werden nicht gebracht die deutschen surfer sind komplett außen vor die angloamerikanischen Marionettenregierung die auf diesen existiert machbar 7 es ist ihr wichtiger ja diese vererbt es findet eine organisierte Unverantwortlichkeit stadt beispiel die deutschen wenig gefragt in keiner Art und Weise.

Erfüllung des Potsdamer Abkommens von 2. August 1945

Was für uns sehr wichtig ist: wir werden an der Erfüllung des Potsdamer Abkommens vom 2. August 1945 maßgeblich durch den Zustand dieser Marionettenregierung gehindert, d.h. wir werden durch diese an der Erfüllung des Vertrages gehindert.

Ich kann mal einige Auszüge daraus vorlesen um mal ein bisschen einen eindruck zu erwecken um was es eigentlich geht in dem Zusammenhang mit Afghanistan.

Mit der Direktive JCS 1067 auf der Potsdamer Konferenz 1945 bekannt gegebene Absicht der Alliierten war die völlige Ausrottung der nationalsozialistischen Ideologie, deren Urheber, Repräsentanten und Anhänger. Die nationalsozialistische Ideologie ist gesetzlich rechtlich nicht ausgerottet worden. Es ist also bis zum heutigen Tage diese nationalsozialistisch rechtliche gesetzliche Ideologie nicht ausgerottet worden auf deutschem Boden – im Gegenteil – diese feiert fröhliche Urstände aus meiner Sicht.

Das Potsdamer Abkommen vom 2. August 1945 III: (Deklaration)

Der deutsche Militarismus und Nazismus werden ausgerottet, und die Alliierten treffen nach gegenseitiger Vereinbarung in der Gegenwart und in der Zukunft auch andere Maßnahmen, die notwendig sind, da-mit Deutschland niemals mehr seine Nachbarn oder die Erhaltung des Friedens in der ganzen Welt bedrohen kann.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Die angloamerikanische Marionettenregierung auf deutschem Boden, die nicht Deutschland ist (Die Bundesrepublik Deutschland ist nicht Deutschland sondern Deutschland ist das Deutsche Reich im Rechtszustand und den Grenzen vom 31. Dezember 1937.) missbraucht allerdings Deutschland, den Namen. Sie stellt durch fortlaufende Militäreinsätze, durch militärische Aggression, Intervention unter dem Befehl der USA eine Bedrohung des Friedens in der ganzen Welt dar.

Es ist hier also genau das Gegenteil erfolgt und der Militarismus ist natürlich nicht ausgerottet worden, im Gegenteil. Die angloamerikanischen Marionettenregierung, die die BRD verwalten, deren Wirtschaft. ist der drittgrösste Rüstungshersteller und Exporteur. Der militärisch industrielle Komplex hier und auf deutschem Boden ist der drittgrößte Rüstungshersteller und Exporteur weltweit. So sieht das jetzt aus und dann kann man sich ja vorstellen, dass dieser Militarismus weiterläuft. Der Nazismus ist ebenfalls nicht ausgerottet worden in Form der weitergeführten deutschen Staatsangehörigkeit von Adolf Hitler vom 5. Februar 1934 gemäß Artikel 116 Grundgesetz und natürlich der über 80 nationalsozialistischen Gesetze, Rechtsinhalte und Bestandteile auf deutschem Boden.

Es ist nicht die Absicht der Alliierten, das deutsche Volk zu vernichten oder zu versklaven. Die Alliierten wollen dem deutschen Volk die Möglichkeit geben, sich darauf vorzubereiten, sein Leben auf einer demokratischen und friedlichen Grundlage von neuem wiederaufzubauen. Wenn die eigene Anstrengungen des deutschen Volkes unablässig auf die Erreichung dieses Zieles gerichtet sein werden, wird es ihm möglich sein, zu gegebener Zeit seinen Platz unter den freien und friedlichen Völkern der Welt einzunehmen.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Das Problem ist, dass wir daran gehindert werden unser Leben auf einer demokratischen und friedlichen Grundlage zu gestalten, auszubauen und aufzubauen. Wir Deutschen, wir Stammesdeutschen, wir Indigenen Herkunftsdeutschen werden also durch die angloamerikanische Marionettenregierung auf deutschem Boden maßgeblich daran gehindert. Wir sind dazu nicht in der Lage weil es hier keine demokratische Mitbestimmung für uns gibt. Wir sind vollkommen außen vor und sind aus meiner Sicht bereits heute durch Massenmigration seit 1945 besser gesagt 1949 schon in einen Status der Minderheit geraten.

Die politischen Grundsätze

Bei den politischen Grundsätzen geht es um Deutschland als Ganzes. Das ist Deutschland in Ausdehnung/in den Grenzen vom 31. Dezember 1937, also völkerrechtlich gesehen.

Die Ziele der Besetzung Deutschlands, durch welche der Kontrollrat sich leiten lassen soll sind:

– die völlige Abrüstung und Entmilitarisierung Deutschlands und die Ausschaltung der gesamten deutschen Industrie, welche für eine Kriegsproduktion benutzt werden kann und deren Überwachung.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Es ist genau das Gegenteil erfolgt. Ab 1950 begann eine komplette Aufrüstung und Militarisierung Deutschlands und die gesamte deutsche Industrie wurde wiederhergestellt und ausgebaut bis zum heutigen Tag und führt eine Kriegsproduktion als militärisch industrielle Komplex.

Zu diesem Zweck: – müssen sich alle Waffen, Munition und Kriegsgerät und alle Spezialmittel zu deren Herstellung in der Gewalt der Alliierten befinden oder vernichtet werden.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Dies ist nur teilweise passiert. Natürlich hat man das alte Kriegsmaterial vernichtet und entsorgt nur hat man neues gebaut und man hat auch altes bei der Aufrüstung, Wiederaufrüstung ab 1950 verwendet.

Der Unterhaltung und Herstellung aller Flugzeuge und aller Waffen, Ausrüstung und Kriegsgeräte wird vorgebeugt werden.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Das ist nicht passiert. Genau das Gegenteil ist passiert. Es werden heute Flugzeuge gebaut, Waffen, Ausrüstung, Kriegsgeräte aller Art. Ihr militärischer Industriekomplex auf deutschem Boden.

(II) Das deutsche Volk muß überzeugt werden, daß es eine totale militärische Niederlage erlitten hat und daß es sich nicht der Verantwortung entziehen kann für das, was es selbst dadurch auf sich geladen hat,

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Es ist genau das Gegenteil passiert. Das deutsche Volk ist zwar von einer militärischen Niederlage überzeugt, das ist richtig, aber die Verantwortlichen der angloamerikanischen Marionettenegierung entziehen sich definitiv der Verantwortung bezüglich der Umsetzung des Weltfriedens – zu geben über die Friedensverträge und die Entnazifizierung gemäß Artikel 139 Grundgesetz und natürlich auch der Demilitarisierung und der Beseitigung des Nationalsozialismus, Nazismus und Faschismus auf deutschem Boden. Diesbezüglich wird sich definitiv der Verantwortung entzogen. Über das deutsche Volk kann ich nur eins feststellen: Das deutsche Volk ist gelähmt und befindet sich aus meiner Sicht bereits in einem Minderheitenstatus. Es ist gelähmt, es ist durch psychologische Kriegsführung komplett kaputt gespielt und kann sich in diesen Restbeständen, in denen es sich noch befindet kaum noch irgendwie erheben und dazu seine Meinung ausreichend kundtun. So sieht das aus. Es ist eine Katastrophe.

(IV) Die endgültige Umgestaltung des deutschen politischen Lebens auf demokratischer Grundlage und eine eventuelle friedliche Mitarbeit Deutschlands am internationalen Leben sind vorzubereiten.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Es findet keine friedliche Mitarbeit beim internationalen Leben statt durch die angloamerikanische Marionettenregierung im Bezug jetzt auf Afghanistan. Man plant einen Krieg, man plant eine Intervention, so wie ich Herrn Röttgen verstanden habe, unter angloamerikanischer Federführung von deutschem Boden aus. Das ist meine Beobachtung und meine Meinung dazu. Ich kann nur feststellen, dass Deutschland zum einen nicht handlungsfähig ist und die angloamerkanische Marionettenregierung der Steigbügelhalter der USA ist und hier das friedliche Leben weltweit und international behindert, alleine schon durch den fehlenden Abschluss der Friedensverträge zum Zweiten Weltkrieg. Die Handlungsfähigkeit des völkerrechtlichen Staates Deutschland ist nicht gegeben und die Friedensverträge können nicht geschlossen werden durch die Rolle dieser angloamerikanischen Marionettenregierung auf deutschem Boden.

(IV) Alle nazistischen Gesetze, welche die Grundlagen für das Hitlerregime geliefert haben oder eine Diskriminierung auf Grund der Rasse, Religion oder politischer Überzeugung errichteten, müssen abgeschafft werden.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Es ist also passiert, aber es wird genau entgegengesetzt gehandelt. Es gibt also geheimdienstliche Operationen, es soll interne Anweisungen verschiedenster Art geben, wo die Diskriminierung besonders nach politischer Überzeugung auf deutschem Boden stattfindet. Bezüglich Religion möchte mich ein wenig raushalten. Ich weiß aber auf jeden Fall, dass die Menschen, die hier eine völkerrechtliche Lösung auf deutschem Boden wollen von den Faschisten als Reichsbürger verunglimpft und natürlich mit diffizilen Zersetzungsmethoden über die Dienste und deren Proxy-Einheiten verfolgt werden. Also ist das ganz eindeutig nicht passiert. Es gibt zwar diese Grundlagen, man hat das hingeschrieben, aber man hält sich nicht daran. Zum Beispiel an das Grundgesetz Artikel 1 bis 20. Es wird sich nicht dran gehalten, es wird gemacht, was man will.

Keine solche Diskriminierung, weder eine rechtliche noch eine administrative oder irgendeiner anderen Art, wird geduldet werden.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Die Diskriminierung findet versteckt statt und sie wird geduldet – ganz eindeutig. Wenn sie nicht geduldet werden würde, würde sie nicht stattfinden gegen uns zum Beispiel.

(V) Kriegsverbrecher und alle diejenigen, die an der Planung oder Verwirklichung nazistischer Maßnahmen, die Greuel oder Kriegsverbrechen nach sich zogen oder als Ergebnis hatten, teilgenommen haben, sind zu verhaften und dem Gericht zu übergeben. Nazistische Parteiführer, einflußreiche Nazianhänger und die Leiter der nazistischen Ämter und Organisationen und alle anderen Personen, die für die Besetzung und ihre Ziele gefährlich sind, sind zu verhalten und zu internieren.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Punkt 5 wurde nicht erfüllt, nur teilweise erfüllt und ab 1949 gab es eine Renazifizierung, besonders in Westdeutschland. Bei der Renazifizierung sind die kronführenden Nazis wieder in Politik, Wirtschaft, Militär und Geheimdienst reanimiert und wieder eingestellt worden. Das Ganze ist ein großes Thema, es ist bereits in unzähligen Medien und in Dokumentationen gezeigt, als auch im Grunde als öffentliche Tatsache festgelegt worden. Punkt 5 wurde nicht erfüllt.

(VI) Alle Mitglieder der nazistischen Partei, welche mehr als nominell an ihrer Tätigkeit teilgenommen haben, und alle anderen Personen, die den alliierten Zielen feindlich gegenüberstehen, sind aus den öffentlichen oder halböffentlichen Ämtern und von den verantwortlichen Posten in wichtigen Privatunternehmungen zu entfernen. Diese Personen müssen durch Personen ersetzt werden, welche nach ihren politischen und moralischen Eigenschaften fähig erscheinen, an der Entwicklung wahrhaft demokratischer Einrichtungen in Deutschland mitzuwirken.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Dieser Punkt ist ab 1950 durch Renazifizierung ebenfalls nicht erfüllt.

(VII) Das Erziehungswesen in Deutschland muß so überwacht werden, daß die nazistischen und militaristischen Lehren völlig entfernt werden und eine erfolgreiche Entwicklung der demokratischen Ideen möglich gemacht wird.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Das ist nicht erfolgt weil heutzutage im Erziehungswesen eine komplette Militarisierung stattfindet. Die Kinder und Jugendlichen werden militaristisch erzogen. Ich erinnere an die Kriegsspiele, an diese ganzen Roboterspielzeuge, also diese ganzen wahnsinnigen Sachen. Ich erinnere an die gesamte Hollywood-Kriegsfilme-Industrie. Das ist unglaublich was mit den Kindern und Jugendlichen angestellt wird. Man will sie wohl zu „Kampfrobotern“ umbauen sozusagen. Das ist meine Wahrnehmung. So beobachte ich das hier. Punkt 7 ist damit absolut nicht erfüllt heutzutage.

(VIII) Das Gerichtswesen wird entsprechend den Grundsätzen der Demokratie und der Gerechtigkeit auf der Grundlage der Gesetzlichkeit und der Gleichheit aller Bürger vor dem Gesetz ohne Unterschied der Rasse, der Nationalität und der Religion reorganisiert werden

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

Die Verwaltung Deutschlands, das Gerichtswesen ist abhängig von der Politik und kann natürlich nicht vollständig nach der Gerechtigkeit urteilen, vor allen Dingen wenn es um politische Verfolgung geht. Das Gerichtswesen in Deutschland ist nicht unabhängig. Ganz einfach. Es ist abhängig. Also ist Punkt 8 ebenfalls nicht erfüllt.

(IX) Die Verwaltung Deutschlands muß in Richtung auf eine Dezentralisation der politischen Struktur und der Entwicklung einer örtlichen Selbstverantwortung durchgeführt werden.

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin – [(“Potsdamer Abkommen”) vom 2. August 1945] – III Deutschland

…Lokale Selbstverwaltung mit demokratischen Grundsätzen und so weiter…

Auch dieses ist bereits wieder zentralisiert, das heißt also auch dieser punkt 9 ist bereits ausgehebelt worden sozusagen, ausgehöhlt. Das ist mit fast allen Punkten ja hier so, dass man also die gesamte Verwaltung wieder zentralisiert hat. Es gibt zwar die sogenannte kommunale Selbstverantwortung, das ist aber ein Mantel sozusagen weil das in Wahrheit über Parteien geregelt wird und über Weisung. Zum Beispiel hier die Kommune, die Gemeinde Wittendörp untersteht dem Landkreis. Der Landkreis Ludwigslust-Parchim bestimmt darüber und über den Landkreis Ludwigslust-Parchim bestimmt das Land Mecklenburg-Vorpommern. Über das Land Mecklenburg-Vorpommern bestimmt die Bundesregierung, Bundesrepublik Deutschland und über die Bundesrepublik Deutschland bestimmt die private Interessensgemeinschaft Europäische Union.

Also Sie sehen also das Potsdamer Abkommen ist in jeder Art und Weise blockiert, nicht erfüllt. Auch allein dadurch, dass die Friedensverträge nicht geschlossen worden sind, ist das Potsdamer Abkommen nicht erfüllt. Durch die Militarisierung ist es nicht erfüllt und durch die Kriegstreiberei über das NATO-Kriegsbündnis ist es natürlich nicht erfüllt. Das alles natürlich auf Kosten und dem Rücken der deutschen Völker. So sieht das hier aus und das ist eine Katastrophe. Aus dem Grund erklären wir hier noch mal, dass wir uns absolut davon distanzieren, dass wir das also ausdrücklich und schärfstens verurteilt. Die Kriegstreiberei, die sie immer wieder machen, egal in welchem Zusammenhang. Aktuell zu Afghanistan. Die NATO, also diese sogenannte Bundeswehr, von den Amerikanern als neue deutsche Wehrmacht bezeichnet, hat nichts in fremden Gebieten zu suchen. Sie hat auch nichts in Afghanistan zu suchen und wir verlangen den Austritt aus der NATO. Das können wir aber verlangen so viel wir wollen. Es ändert nichts weil diese angloamerikanische Marionettenregierung ja nicht Deutschland ist und natürlich diese Dinge nicht tun kann. Aus dem Grund sind folgende Punkte von uns maßgeblich:

Sieben Punkte zur Wiederherstellung des Völkerrechts in Deutschland, Europa und der gesamten Erde

Es geht um die Hersteller des Völkerrechts, der Heimat und des Weltfriedens.

Die Souveränität Deutschlands durch Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit des völkerrechtlichen Staates Deutschland u./o. Deutsches Reich (beide Begriffe bezeichnen ein und dasselbe Völkerrechtssubjekt!)

Abschluß der Friedensverträge mit über 54 Nationen zur endgültigen und dauerhaften Beendigung des bis heute fortgeführten zweiten Weltkrieges!„Auch gegen die Völker Afghanistans. Diese Friedensverträge sind zwingend notwendig. Die gesamte Menschheit befindet sich durch das Fehlen der Friedensverträge im Krieg.“

Befreiungsgesetz Artikel 139 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (BRD) – Fortgelten der Vorschriften über Entnazifizierung: Die Umsetzung der Entnazifizierung aller Deutschen durch die Befreiung der Deutschen aus der nationalsozialistischen deutschen Zwangsangehörigkeit – deutsche Staatsangehörigkeit vom 5. Februar 1934 gemäß Artikel 116 GG für die BRD durch Rückführung der Person in die ursprüngliche Bundesstaatsangehörigkeit, gemäß unverfälschtem Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz (RuStAG) 01 vom 22. April 1871 – Darüber hinaus die Beseitigung aller nationalsozialistischen Rechtsinhalte, Rechtsnormen, Verordnungen und Gesetze in Deutschland!„Das heißt die deutsche Staatsangehörigkeit von Adolf Hitler wird beseitigt und die Staatsangehörigkeit der Bundesstaaten, nebst den Bundesstaaten wird wiederhergestellt um die Nazifizierung der Deutschen über die Person aufzuheben. Ganz eindeutig. Und alle nationalsozialistischen Gesetze, Rechtsinhalte und so weiter sind zu beseitigen! Das ist übrigens die Erfüllung des Potsdamer Abkommens. Punkt 1 bis 3 ist die Erfüllung des Potsdamer Abkommens. Das muss eindeutig sein. Punkt 1 siehe zum Beispiel die SHAEF-Gesetze Verordnung, Anweisungen und Anordnung der Militärregierung in Deutschland Gesetz Nr. 52 Artikel VII Abschnitt (e), Gesetz Nr. 53 Artikel VII Abschnitt (g), Gesetz Nr. 161/2, Das Grundsatzurteil Bundesverfassungsgericht vom 31.07.1973 Az. 2 BvF 1/73 zum Völkerrechtssubjekt Deutsches Reich sowie die Antwort des Auswertigen Amtes von 30. Juni 2015 Referenz hib 340/2015. Das ist also dieser Bereich, der zu Punkt 1 ist – die Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit des völkerrechtlichenn Vollstaates Deutschland oder Deutsches Reich (beide Begriffe bezeichnen ein und dasselbe). Die Punkte 2 und 3 bedeuten die Erfüllung und Umsetzung des Potsdamer Abkommens vom 2. August 1945. Damit setzten die Deutschen die historische Verpflichtung aus den Ergebnissen des 2. Weltkrieges und aus dem Holocaust um und sind aus der Schuldigkeit zu entlassen.“

Die Deutschen geben sich in freier Selbstbestimmung über eine Nationalversammlung u./o. Verfassungsgebende Versammlung mittels Volksabstimmung (Referendum) ihre Verfassung!„Das heißt das Alliierte-Militär-Grundgesetz, welches heute laut Aussagen und Erkenntnissen nur noch den Charakter von Allgemeinen Geschäftsbedingungen hat (gemäß Bundesministerium des Inneren, Bürgerdienste, Bürgerservice wurde ausgesagt, dass das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland nur noch partiell im Privatrecht angewendet wird) muss durch eine Verfassung ersetzt werden. Dies ist zwingend notwendig um hier überhaupt eine verfassungsgemäße Ordnung auf deutschem Boden herstellen zu können. Diese haben wir heute definitiv nicht da das Grundgesetz gemäß Aussage ja praktisch tatsächlich in der Realität von diesen Marionetten so angewendet wird.“

Sofortiger Austritt Deutschlands aus der privaten Interessensgemeinschaft Europäische Union – 4. Reich Walter Hallstein Projekt und dem faschistischen Kriegsbündnis NATO/OTAN!

Abschaffung des Dollar-basierten Schuldgeldsystems und mittelfristige Abschaffung des Geldes als Tauschhilfe!„Der Punkt 5 und 6 werden über Referenden geklärt. Das heißt das Geld muss natürlich abgeschafft werden. Sogar dringend weil das Geld Ursache allen Übels ist. Das Geld bietet immer wieder die Möglichkeit des Missbrauches, es öffnet immer wieder Tür und Tor für den Missbrauch. Das Dollar-basierte Schuldgeldsystem ist induskutabel, es muss einfach weg. Das entscheiden dann die Deutschen über Referendum.“

Schrittweise Umsetzung des Heimat- und Friedensprogramms – Das Reformprogramm für Deutschland als Ideenvorlage!

„Das heißt die komplexe Reformierung unserer Gesellschaft. Ich möchte noch mal ganz deutlich klar machen, dass ein ganz wichtiger Grundsatz zukünftiger Politik von uns auf deutschem Boden ist, dass jedes Volk das Recht hat souverän über sich selbst zu entscheiden wie es leben will und auf welche Art und Weise, welche Kultur es leben will, selbst welche Lebensweise es hat. Es hat niemand das Recht sich in die Belange anderer Völker einzumischen und insbesondere gilt das auch für uns. Wir wollen auch nicht, dass sich bei uns von außen in innere Angelegenheiten eingemischt wird. Das ist sehr, sehr wichtig. Auch in Bezug zu Afghanistan. Wenn wir diese Punkte umsetzen können, können wir endlich eine Friedenspolitik auf der Erde machen , können mit allen friedliebenden Völkern friedlich und vernünftig, im kulturellen und wirtschaftlichen Austausch zusammenleben auf dieser Erde wie sich das gehört. Aktuell können das nicht. Wir werden von Kriegstreibern, von Leuten, die genau das Gegenteil tun, die ein friedliches Zusammenleben verhindern, bestimmt. Die ganze Welt, die ganze Menschheit wird terrorisiert von einem kleinen Klüngel, der sich hier zusammengerottet hat um die ganze Menschheit kaputt zu spielen.Das ist für uns nicht möglich und auch nicht hinnehmbar und deswegen ist es sehr wichtig, dass sich alle Menschen, die hier noch ein bißchen Lebenswillen haben, ein bißchen Verantwortungsbewusstsein, nur noch in Resten, dass diese das erkennen und sich zusammenschließen, aufstehen und sagen: „Jetzt ist Schluss!“.

Die Lösung der deutschen Frage ist zwingend notwendig, damit auch Afghanistan in den Frieden kommen kann. Absolut zwingend notwendig.

Das betrifft die gesamte Menschheit, egal welcher Kriegsherd es ist. Ob es wieder hier in heißer, partieller Kriegsherd ist, wieder da einer, dort einer. Im Donbass, in der Ukraine, Syrien, Irak, Afghanistan, Somalia, in Zentralafrika. Überall sind Kriegsschauplätze. Mal ist der Krieg heiß, dann wird er wieder kalt geführt und so weiter. Wir unterliegen hier der kalten Kriegsführung ganz intensiv so zu saßen, eine ganz fiese Kriegsführung. Es ist uns sehr, sehr wichtig, dass verstanden wird, dass wir unbedingt aus dieser Nummer raus müssen. Wir rufen alle Völker der Welt auf uns in diesen Bemühungen uns Deutschen, uns Herkunfts- und Stammesdeutschen, uns indigenes Volk bzw. uns indigene Völker der Deutschen zu unterstützen. So haben auch die anderen Völker überhaupt erst eine Zukunft . Man sieht ja, dass dieser Terror, diese Kriegstreiberei, Terrorismus kein Ende nehmen – absolut nicht – das hört nicht auf, das ist unfassbar. Ich gehe davon aus, dass Afghanistan nicht zur Ruhe kommen wird, dass die Angloamerikaner es weiter mit Krieg überziehen werden „und die Bundeswehr schön dabei mithilft wie sich das gehört“, diese anglo-amerikamerikanische Marionettenregierung. Ich gehe davon aus, dass natürlich alle hier auf deutschem Boden, die Entscheidungsträger mehr oder weniger, schön brav mitmachen und es keinen Widerstand gegen die faschistische Kriegstreiberei auf deutschem Boden gibt. Das ist einfach so. Davon müssen wir ausgehen und wir werden alles tun, unsere Anstrengungen darauf richten, dass wir diese Souveränität hier erreichen. Wir werden unsere Anstrengungen darauf richten, dass die Deutschen frei werden damit dieses unsinnige, unsägliche, satanische Treiben, dieses zerstörerische Treiben von einer „Elite“, von Führungsleuten die vielleicht narzisstisch gestört sein könnten oder vielleicht sogar gefährlichste Soziopathen sind, aufhört. Diese zerstören hier die ganze Welt. Sie richten die gesamte Menschheit zugrunde und deswegen ist es ganz wichtig, dass sich alle Menschen zusammenschließen, und sich vereinigen. Das ist jetzt unsere Feststellung dazu.“

Die nächsten Termine gebe ich kurz bekannt. Jetzt Freitag um 20:00 Uhr ZOOM-Online-Konferenz. Wir rufen euch auf, daran könnt ihr Teil haben. Es wird wenn es bekannt gegeben. Den staatenlos.info-Liveticker auf der Webseite staatenlos.info zu abonnieren ist enorm wichtig. Kontrollieren ob er im Spam- Ordner versteckt worden ist – das Übliche.Am 11. September 2021 ab 11:00 Uhr findet wieder eine angemeldete Kundgebung unter freiem Himmel vor dem Reichstag in Berlin statt. Hier seht ihr den 11. September 2001 und jetzt ist der 11. September 2021 dran und wieder aus aktuellem Anlass weil die Faschisten wieder Krieg führen wollen. So sieht es aus. Liebe Soldaten oder wer auch immer das alles mitmacht: Macht da nicht mehr mit! Also ich kann darauf nur hinweisen sonst werden noch mehr Särge nach Deutschland kommt. Ganz einfach noch mehr Särge, noch mehr Leid und noch mehr Rollstühle. Und keiner wettet auch nur einen Pfifferling drauf.In dem Sinne bedanke ich mich für die Aufmerksamkeit. Es ist also sehr, sehr wichtig, dass man sich hier in die Verantwortung begibt und aufhört hier Angst zu haben und abzuducken. Das gilt besonders für die Deutschen hier. Aufhören mit der Angst, aufhören mit der organisierten Unverantwortlichkeit nahe dieses Drei-Affen-Prinzip: Nichts hören, nichts sehen, nicht sprechen wollen. Lasst es endlich sein. Ihr seid alle auf der Kippe, egal wo ihr arbeitet, egal was wir für eine Funktion ihr in dieser westlichen, seltsamen Gesellschaft habt. Völlig egal. Ihr seid hier alle auf diesem fliegenden Holländer. Seht zu, dass ihr euch zusammenreißt und dass ihr jetzt hier auf einen Nenner kommen. Der Nenner sind die Sieben Punkte – Reformprogramm zur Wiederherstellung des Völkerrechts in Deutschland, Europa, auf der gesamten Erde. Diese habe ich verlesen also in diesem Sinne Wohl an! Danke für die Aufmerksamkeit und bis demnächst.

Pressespiegel – Afghanistan

Akay

Hier bin ich