STRAFANZEIGE und STRAFANTRAG gegen das cyberkriminelle Netzwerk u./o. NGO „Anonymous Germany“ c./o. „Anonymous Deutschland“ – „Anonymous Germany“ – „Decentralized and unofficial Account for Anonymous Germany“ und deren öffentliche Internet-Präsenzen

Datum: Dienstag, den 06. Juli 2021
Referenz: 4yp-323/Anonymous-Germany/21

EILT! WICHTIG! Zur sofortigen Vorlage bei den zuständigen Empfängern!
Staatsanwaltschaft Schwerin
Leitung N.N. – (aktuell leitender Oberstaatsanwalt) direkt zu Händen!
Bleicherufer 35
D- 19053 Schwerin
Per Einschreiben und per Telefax mit Sendebericht: +49 (0) 385 – 5302-444 sowie per E-Mail: verwaltung@sta-schwerin.mv-justiz.de

Zur Kenntnisnahme und weiteren Bearbeitung/ Veranlassung:
Polizeiinspektion Ludwigslust
per Einschreiben und per Telefax mit Sendebericht: +49 (0) 3883 631-226 und +49 (0) 3874/411306 sowie per E-Mail

Inhaltsverzeichnis
  1. STRAFANZEIGE und STRAFANTRAGgegen das cyberkriminelle Netzwerk u./o. NGO „Anonymous Germany“ c./o. „Anonymous Deutschland“ – „Anonymous Germany“ – „Decentralized and unofficial Account for Anonymous Germany“ und deren öffentliche Internet-Präsenzen:
    1. Beweis-Anlagen:
  2. Aufruf an die Staatsanwälte, Richter, Kriminalpolizei, Nachrichtendienste gegen Cyberkriminalität!
  3. NGO „Sonnenstaatland“ („SSL“) Strafanzeigen – Strafanträge Übersicht 02.07.2021
    1. Besorgnis offenbar nicht verfolgter Straftaten –Straftäter / Beweis Strafanzeigen – Strafanträge bezüglich NGO Organisation / „Regierungsorganisation Sonnenstaatland“ („SSL“) sog. „Tiefer Staat“- Komponente.
      1. Polizeiliche Vorgangsnummer 316500/000386/07/16 – Zeichen der Staatsanwaltschaft Schwerin 121 UJs 10509/16
      2. Strafanzeige – Strafantrag falsche Verdächtigung polizeiliche Vorgangsnummer; 312040/000001//07/18 und Referenz: 323/312040/000001//07/18
      3. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer Staatsschutz FK4 Schwerin: 312040/000006/04/17
      4. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316400/000084/08/16
      5. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316400/000317/08/16
      6. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316210/000025/09/16
      7. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316210/000026/09/16
      8. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316210/000006/11/16
      9. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316400/000307/11/16
      10. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316400/000023/11/16
      11. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316400/000048/11/16
      12. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316400/000376/11/16
      13. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316400/000073/01/19
      14. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316420/000005/03/19
      15. Strafanzeige – Strafantrag Erpressung Menschenhandel Staatsanwaltschaft Schwerin polizeiliche Vorgangsnummer: 316400/000265/03/17
      16. Strafanzeige SSL Verbundnetzwerk polizeiliche Vorgangsnummer: 316 400/000380/03/17
      17. Polizeiliche Vorgangsnummer: 1 K 291/16 -Helmut Buschujew gegen SSL- Terrorkomplex H-RuFörd4yp-KPI H/17Polizeiliche Vorgangsnummer: 316 400/000380/03/17 Sonnenstaatland- TerrorkomplexStrafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-2
      18. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-5
      19. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316400-000003-12-17
      20. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-8
      21. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-5
      22. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-9
      23. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-11
      24. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-12
      25. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-13
      26. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-15
      27. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-16
      28. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/EuroCollect316400/000380/03/1/17
      29. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-18
      30. Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-19
    2. Besorgnis offenbar nicht verfolgter Straftaten –Straftäter / Beweis Strafanzeigen – Strafanträge POLIZEI + STA Berlin:
      1. Strafanzeige – Strafantrag falsche Verdächtigung: Referenz: 4yp-323/180716-1037-i00082/18 – Polizeiliche Vorgangsnummer Der Polizeipräsident Berlin;180716-1037-i00082
      2. Polizeiliche Vorgangsnummer Der Polizeipräsident in Berlin: 160820-2015-028563
      3. Polizeiliche Vorgangsnummer Der Polizeipräsident in Berlin: 161103-1400-190923
      4. Polizeiliche Vorgangsnummer Der Polizeipräsident in Berlin: 161025-2229-100347
      5. Staatsanwaltschaft Berlin: 80 Js 1395/16
      6. Amtsgericht Tiergarten: polizeiliche Tagebuchnummer OB/88/17
      7. Polizeiliche Vorgangsnummer Der Polizeipräsident in Berlin: 170314-0001-028747 (Wohnungseinbruch SSL)
      8. Generalstaatsanwaltschaft Berlin 121 Zs 736/17 zum Zeichen: 233 Js 2613/17 ]
      9. Strafanzeige Rufmordkampagne POLIZEI Berlin Vorgangsnummer 200721-1649-i00337
      10. Strafanzeige Bedrohung Rufmord POLIZEI Berlin Vorgangsnummer 200430-0032-i00002/20und weitere Verfahren im Verbund.
      11. Strafverfahren Generalsstaatsanwaltschaft Bamberg: 32 UJs 753/16
    3. Besorgnis offenbar nicht verfolgter Straftaten –Straftäter / Beweis Strafanzeigen – Strafanträge bezüglich Nordrhein-Westfahlen:
      1. Zeichen der Staatsanwaltschaft Köln: 121 UJs 309/17 (SSL- Terrorkomplex)
      2. Referenz: 10102016/DM/AD Anzeige „Sonnenstaatland“ Organisation Aktenzeichen: 5 AR 234/16 Anzeige wegen Beleidigungen
      3. Referenz: 03122016/DM/K/D1 Anzeige gegen Störer der Veranstaltung in Köln
      4. Referenz: 27112016/DM/AM Anzeigen gegen „Sonnenstaatland“- Organisation wegen Firmenbetrug
    4. Sonnenstaatland-Troll-Hater-Foren: („Hatespeech“)
    5. Sonnenstaatland-Troll-HASS-Webseiten: („Hatespeech“)
  4. Das vom „SSL“ rekrutierte Drachenlord Haider – Hater Netzwerk und deren Webseite mit Chat- Plattform:
    1. Über Sonnenstaatland SSL

STRAFANZEIGE und STRAFANTRAG
gegen das cyberkriminelle Netzwerk u./o. NGO „Anonymous Germany“ c./o. „Anonymous Deutschland“ – „Anonymous Germany“ – „Decentralized and unofficial Account for Anonymous Germany“
und deren öffentliche Internet-Präsenzen:

https://anonleaks.net/2020/optinfoil/operation-tinfoil/https://anonleaks.net/leaked-files/https://anonleaks.net/2021/optinfoil/nach-dem-ignorance-hack-weinen-nun-querdenker-rum

Impressum/ Kontakt:
https://anonleaks.net/contact/
https://anonleaks.net/presse/

Webpräszenzen auf den Plattformen der US-IT-Unternehmen Facebook Profil der Cyberkriminellen Organisation:
https://www.facebook.com/AnonymousNewsDE
Twitter: http://www.twitter.com/AnonNewsDE | http://www.twitter.com/AnonNewsDE
YouTube.
http://www.youtube.com/TheAnonInfos
Vimeo: http://www.vimeo.com/AnonNewsDE

Diaspora: http://wk3.org/u/anonnewsde (Diaspora)

wegen aus Sicht des Anzeigenerstatters akuten Verdachts:
strafbewehrt bandenmäßig organisierte Cyberkriminalität/ Terrorismus u. a. gemäß § 303a StGB und § 303b StGB Computersabotage, virtuelle Datenbeschädigung wie z. Bsp. Denial-of-Service-Attacken (DDoS), weiter § 202a bis § 202c StGBAusspähen, Abfangen und Diebstahl von Daten sowie das Lahmlegen von Computer-Servern durch sog. „Hacker“-Angriffe, weiter § 241 StGB Bedrohung und § 253 Erpressung gegen vor allem politische missliebige Personen, Organisationen und Politiker in Deutschland und aller weiteren in Frage kommenden strafbewehrten Rechtsverstöße!
Weiterhin fehlt das Impressum auf den Internetpräsenzen der cyberkriminellen Organisation – Verstoß gegen Telemediengesetz (TMG) § 5 allgemeine informationspflichten


Tatort: im Internet u./a. auf den genannten Internetpräsenzen und unbekannte Aufenthaltsorte der Täter

Tatzeitraum: nach eigener Darstellung von Anonymous Deutschland festgestellt ab dem Jahr 2011 gesteigert bis zum heutigen Tag!

Tathilfsmittel: Computer und Speichermedien, wie auch Mobiltelefone und Zubehör sowie die Internetpräsenzen
– siehe Beweisbilder per E-Mail

Tathergang und Begründung:
Es besteht der dringende Tatverdacht, dass die Aktivisten der Organisation betreffende strafbaren Handlungen begehen und diese rühmend im Internet auf den betreffenden Webpräsenzen präsentieren – siehe Beweisquellen oben und Beweisanlagen per Email und Datenstick und spezieller Cloud zum Herunterladen für die Strafverfolgungsbehörden: Link zur Cloud

Zwölf entsprechende Anzeigen auf der Facebook-Meldeplattform wurden ab dem 02.0 Juli 2021 getätigt – siehe Beweisanlage zu den Facebook-Meldungen! Die Verantwortlichen des US-IT-Unternehmens Facebook decken aber durch Ignoranz und allgemeine Textbaustein-Standardaussagen die strafbaren Handlungen, wenn dieselben über deren Melde-Plattform angezeigt wurden – siehe Beweislagen Facebook-Reaktionen – und stehen daher unter dem Tatverdacht einer möglichen Verwicklung in die strafbaren Handlungen.

Tatmotiv:
Vermutlich aus niederen, politisch international-sozialistisch – linksextremistisch motivierten bzw. privat-kommerziellen Beweggründen.

Geschädigte/ Schaden:
Einzelpersonen und Organisationen in Deutschland, die Bundesrepublik Deutschland und deren Organe, wie die gesamte Allgemeinheit! Ein Schaden wurde noch nicht beziffert.

Allgemeines:
Es liegt Verdunkelungs- und Wiederholungsgefahr und akute GEFÄHRDUNG der ALLGEMEINHEIT vor!

Es wird eine allumfassende Ermittlung aller Vorgänge und Durchsuchung der betreffenden Wohn- und Geschäftsräume ALLER Tatverdächtigen und deren Umfeld – Freunde und Bekannten, Arbeitsstätten und Unternehmen beantragt.

Beweismaterialien – Tathilfsmittel, wie zum Beispiel Computer und Speichermedien, Mobiltelefone, Druckerzeugnisse und Zubehör usw. sind bei den Tatverdächtigen sicherzustellen, was hiermit beantragt wird. Die Klärung und Heilung sollte auf jeden Fall über eine gerichtliche Hauptverhandlung unter Ladung der Zeugen erfolgen, was hiermit ausdrücklich beantragt wird.

Auf die eigene privat-kommerzielle Haftung der Empfänger – auch gemäß § 258 a StGB Strafvereitelung im Amt und § 257 StGB Begünstigung der Täterkreise in diesen Verfahren wird hiermit ausdrücklich hingewiesen.

Es wird die fortlaufende Unterrichtung des geschädigten Unterzeichners – Anzeigenerstatters beantragt. Es besteht durch offenkundig akute Wiederholungs- und Verdunkelungsgefahr in Deutschland erhebliches öffentliches Interesse. Auch gemäß den Vorschriften der Empfänger § 63 BBG tragen alle Beteiligten in der Bundesrepublik Deutschland für die Rechtmäßigkeit ihrer (dienstlichen) Handlungen die volle privat-kommerzielle Haftung und Verantwortung.

Alle Ausführungen sind durch die zuständig haftbaren Empfänger bitte als zu erledigende Anträge zu bewerten. Ergänzungen – Korrekturen bleiben dem Anzeigenerstatter jederzeit vorbehalten.

Die Empfänger mögen aus Gründen der Buchhaltung und der privat-kommerziellen Haftung in der nationalen und internationalen Ebene stets die Referenz des Anzeigenerstatters angeben: 4yp-323/Anonymous-Germany/21

Die Empfänger mögen innerhalb einer geschäftsüblichen Frist von einundzwanzig (21) Tagen zuzüglich der üblichen drei (3) Tage Postlaufzeit den Anzeigenerstatter die Eingangsbestätigung zukommen lassen.

Ausgeführt am sechsten Tag des siebten Monats des Jahres zweitausendeinundzwanzig A.D. durch den Unterzeichner.

Hochachtungsvoll

R. H.

Beweis-Anlagen:

A1 Film- und Bilddateien gemäß dem Inhalt der Strafanzeige und Strafantrag per Datenstick, Cloud sowie per E-Mail an die angebenden E-Mailadressen zwecks Ermittlung durch die zuständige Kriminalpolizei

A2 dazu Sendebestätigung der Internetwache POLIZEI Mecklenburg-Vorpommern vom 06. Juli 2021

Aufruf an die Staatsanwälte, Richter, Kriminalpolizei, Nachrichtendienste gegen Cyberkriminalität!

NGO „Sonnenstaatland“ („SSL“) Strafanzeigen – Strafanträge Übersicht 02.07.2021

Bezüglich weiterer beweiskräftiger Dokumente zu den Straftaten werden die Empfänger auf die bisherigen diversen Strafanzeigen und Strafanträge aus den Jahren 2016 bis 2020 hingewiesen; Auswahl von Strafverfahren-Strafanzeigen-Strafanträge auf Grund von gesteuert zielgerichtet (Cyber-)terroristischen Zersetzungsaktionen – Verbrechen – Straftaten verschiedenster Art aus dem sog. „SSL“-Netzwerk gegen den Unterzeichner – Anzeigenerstatter – dessen Person Hoffmann, Rüdiger, den Verein staatenlos.info – Comedian e. V. – Der Vorstand – alle Mitglieder und ehrenamtlichen Helfer – Menschen und Menschengruppen, der Allgemeinheit und in Folge der Bundesrepublik Deutschland und deren Vertreter aus dutzenden von Aktenkomplexen und Umzugskartonweise beweiskräftige Dokumente auf Datenträger (Sticks) und/oder Datenvolumen im Terabyte-Bereich:

Besorgnis offenbar nicht verfolgter Straftaten –Straftäter / Beweis Strafanzeigen – Strafanträge bezüglich NGO Organisation / „Regierungsorganisation Sonnenstaatland“ („SSL“) sog. „Tiefer Staat“- Komponente.

Polizeiliche Vorgangsnummer 316500/000386/07/16 – Zeichen der Staatsanwaltschaft Schwerin 121 UJs 10509/16

Strafanzeige – Strafantrag falsche Verdächtigung polizeiliche Vorgangsnummer; 312040/000001//07/18 und Referenz: 323/312040/000001//07/18

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer Staatsschutz FK4 Schwerin: 312040/000006/04/17

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316400/000084/08/16

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316400/000317/08/16

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316210/000025/09/16

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316210/000026/09/16

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316210/000006/11/16

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316400/000307/11/16

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316400/000023/11/16

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316400/000048/11/16

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316400/000376/11/16

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316400/000073/01/19

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316420/000005/03/19

Strafanzeige – Strafantrag Erpressung Menschenhandel Staatsanwaltschaft Schwerin polizeiliche Vorgangsnummer: 316400/000265/03/17

Strafanzeige SSL Verbundnetzwerk polizeiliche Vorgangsnummer: 316 400/000380/03/17

Polizeiliche Vorgangsnummer: 1 K 291/16 -Helmut Buschujew gegen SSL- Terrorkomplex H-RuFörd4yp-KPI H/17
Polizeiliche Vorgangsnummer: 316 400/000380/03/17 Sonnenstaatland- TerrorkomplexStrafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-2

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-5

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Polizeiliche Vorgangsnummer: 316400-000003-12-17

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-8

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-5

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-9

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-11

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-12

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-13

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-15

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-16

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/EuroCollect316400/000380/03/1/17

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-18

Strafanzeige – Strafantrag Betrug Nachtstellung Bedrohung Referenz: 4yp-323/B.ROSE316400/000380/03/1/17-19

Besorgnis offenbar nicht verfolgter Straftaten –Straftäter / Beweis Strafanzeigen – Strafanträge POLIZEI + STA Berlin:

Strafanzeige – Strafantrag falsche Verdächtigung: Referenz: 4yp-323/180716-1037-i00082/18 – Polizeiliche Vorgangsnummer Der Polizeipräsident Berlin;180716-1037-i00082

Polizeiliche Vorgangsnummer Der Polizeipräsident in Berlin: 160820-2015-028563

Polizeiliche Vorgangsnummer Der Polizeipräsident in Berlin: 161103-1400-190923

Polizeiliche Vorgangsnummer Der Polizeipräsident in Berlin: 161025-2229-100347

Staatsanwaltschaft Berlin: 80 Js 1395/16

Amtsgericht Tiergarten: polizeiliche Tagebuchnummer OB/88/17

Polizeiliche Vorgangsnummer Der Polizeipräsident in Berlin: 170314-0001-028747 (Wohnungseinbruch SSL)

Generalstaatsanwaltschaft Berlin 121 Zs 736/17 zum Zeichen: 233 Js 2613/17 ]

Strafanzeige Rufmordkampagne POLIZEI Berlin Vorgangsnummer 200721-1649-i00337

Strafanzeige Bedrohung Rufmord POLIZEI Berlin Vorgangsnummer 200430-0032-i00002/20
und weitere Verfahren im Verbund.

Strafverfahren Generalsstaatsanwaltschaft Bamberg: 32 UJs 753/16

Besorgnis offenbar nicht verfolgter Straftaten –Straftäter / Beweis Strafanzeigen – Strafanträge bezüglich Nordrhein-Westfahlen:

Zeichen der Staatsanwaltschaft Köln: 121 UJs 309/17 (SSL- Terrorkomplex)

Referenz: 10102016/DM/AD Anzeige „Sonnenstaatland“ Organisation Aktenzeichen: 5 AR 234/16 Anzeige wegen Beleidigungen

Referenz: 03122016/DM/K/D1 Anzeige gegen Störer der Veranstaltung in Köln

Referenz: 27112016/DM/AM Anzeigen gegen „Sonnenstaatland“- Organisation wegen Firmenbetrug

und weitere Verfahren im Verbund.

Es ist dabei zu klären, ob diese bereits offenkundigen Tatsachen und/oder Ereignisse von den verantwortlichen Empfängern eventuell voll bewusst billigend in Kauf genommen wird oder nicht.

Obwohl die Täterkreise zum Teil mittlerweile erkennungstechnisch längst BEKANNT sind, wird zum Beispiel in der zuständigen bundesdeutschen Justizeinrichtung „Staatsanwaltschaft Schwerin“ zu den umfangreichen Straftatenkomplex immer noch ein sogenanntes „UJs – Zeichen“ für UNBEKANNT geführt!

Die Täter rühmen sich immer wieder öffentlich dreist den Schutz staatlicher Institutionen – Stellen – Einrichtungen. Es besteht aus schwerwiegenden Gründen Besorgnis einer möglichen Strafvereitelung durch die Verantwortlichen Personen.

Insoweit muss notwendigerweise durch die Empfänger und den Unterzeichner auch im öffentlichen Interesse geprüft werden, inwieweit der Datenschutz und die Rechtsordnung in Deutschland-Germany- der Bundesrepublik überhaupt noch beachtet – gewährleistet und/oder bereits gänzlich aufgehoben ist und ob bereits Rechtsbankrott und/oder Stillstand der Rechtspflege mangels Handeln der verantwortlichen Personen der zuständigen Stellen eingetreten ist.

Webseiten/ Internetauftritte der Täterkreise des sog. „Cyberterrornetzwerkes“ mit der Bezeichnung „Regierungsinstitution Sonnenstaatland“ – abgekürzt „SSL“ in Deutschland –

einzusehen u. a. auf den Webseiten des sog. „Cyberterrornetzwerkes“, welches sich selbst als ein „Satireportal“ tarnt.

Sonnenstaatland-Troll-Hater-Foren: („Hatespeech“)

https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=6712.4185
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=45.14310
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?board=64.0
https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Sabine_Liebing?fbclid=IwAR20iuT78XNzlEp2XB-Myi6CFeV7cdp7flTLr30pDUKXwvR76wMf8QQ0yI4
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=6712.6270
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=7197.1785
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=6712.5505
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=6712.375
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=45.16125
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=45.10875
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=45.12360

Sonnenstaatland-Troll-HASS-Webseiten: („Hatespeech“)

https://www.sonnenstaatland.com
https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/
https://wiki.sonnenstaatland.com/
https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Sabine_Liebing?fbclid=IwAR20iuT78XNzlEp2XB-Myi6CFeV7cdp7flTLr30pDUKXwvR76wMf8QQ0yI4
https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/R%C3%BCdiger_Hoffmann

Das vom „SSL“ rekrutierte Drachenlord Haider – Hater Netzwerk und deren Webseite mit Chat- Plattform:

http://www.lachschon.de/forum/thread/show/53115/?page=48
https://www.lachschon.de/forum/thread/show/53115/?page=106
https://cms.law/de/DEU/Footer-Configuration/Rechtliche-Hinweise
https://cms.law/de/DEU/
https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=sonnenstaatland+gmbh+%26+co+KG,+lennestra%C3%9Fe+7,+10785+berlin

Über Sonnenstaatland SSL

Kontakt. Tel./Fax: 030-23320773354
E-Mail: hallo@sonnenstaatland.com · Kontaktformular Lennéstraße, 10785 Berlin
Verband, Verein oder Organisation Adresse: Lennestraße
D- 10785 Berlin

Telefon/ Telefax: 030 23320773354 (Anrufbeantworter)
Abteilung: Öffentlichkeitsarbeit Agent John J. Hollert  – „SSL Amtsname: drxdsdrxds“]

Hinweis: Es handelt sich allem Anschein nach um ein unvollständig manipuliertes und betrügerisch falsche Impressumangabe. Zudem ist die „Regierungsinstitution Sonnenstaatland- SSL“ unter der Anschrift auch der Post in Berlin völlig unbekannt…

Akay

Hier bin ich